Donnerstag, 26. Januar 2012

Der Bär hat einen eigenen Blog verdient...


In diesem Jahr werden es 16 Jahre, in denen ich jetzt schon Bären entwerfe und nähe....
und dieses zu meinem Beruf gemacht habe.

Eigentlich wollte ich ja nur einen einzigen Blog erstellen, um über meine kleine Welt – die Teddybären und auch den Shabby-Chic - zu berichten. Aber schon kurz nach den ersten Posts auf meinem ersten Blog (der jetzt Shabby-Blog ist) wurde mir klar, dass es nicht so schön ist, alles über einen Blog laufen zu lassen.

Der Shabby-Chic-Fan möchte nicht unbedingt etwas über Teddybären lesen und der Bärenfan ist nicht unbedingt ein Shabby-Chic-Liebhaber... also, entstand dann „mal eben“ ein zweiter Blog... „der Bären-Blog“. Außerdem meine ich, dass der Teddybär, der mein Leben so stark beeinflusst und gestaltet hat, auch einen eigenen Blog verdient hat... ;O)

Seit Jahren gestaltet sich mein Leben neben der Erschaffung von Bären auch um den Shabby-Chic-Stil (erst hobbymäßig dann aber immer stärker beruflich). Wer also Interesse an meinem „zweitem Leben“ hat, der sollte ruhig mal auf den anderen Blog wechseln und mich dort besuchen... ich würde mich freuen.

Wer es immer noch nicht leid ist, was über meine Bären und über meine Person zu erfahren, der kann dann auch noch auf unsere Homepage http://www.atelier-wiba.de/ gehen, die mein Mann Lars und ich betreiben... und dort auch noch alles über die Entstehungsgeschichte der „Wiba-Bären“ lesen.... auch über meine Freundin Anja, deren Bären ich hier von Zeit zu Zeit auch zeigen möchte.

So, eigentlich wollte ich gar nicht so viel schreiben... die Bilder sollen „erzählen“, aber ich denke, eine „kleine“ Einleitung ist überall nötig.... :O)

Ich freue mich auf Eure Besuche und evtl. auch auf eure Kommentare!

Alles Liebe
Eure Ute

Kommentare:

  1. Hallo liebe Ute,
    ist eine tolle Idee mit dem Bären-Blog. Ich bin gespannt und freue mich schon auf viele schöne
    Bilder von Deinen zauberhaften Bären!
    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    wie bekommst Du das hin, dass die Bären einen so persönlichen Gesichtsausdruck bekommen? Das ist ja unglaublich, fast eigene Charaktere...
    Liebe Grüße Jim

    AntwortenLöschen